Feuerwehr befreite Fuchs….

Ein kleiner Fuchs brachte sich in eine seltsame Notlage, als er den Duft von Wurst nach ging und eine Wurstdose fand, in die er die Nase steckte. Er wollte an die erschnupperten Wurstreste gelangen und blieb mit der Schnauze stecken. Aus dieser misslichen Lage konnte er sich selbst nicht befreien. Gott sei dank bemerkte Ihn ein Anwohner, der die Feuerwehr alarmierte.  Um diesen kleinen Kerl vor Verletzungen zu bewahren hat er ihn bis zum Eintreffen der Retter in einen Karton gesperrt. Nach seiner Befreiung lief der junge Fuchs zurück in seinen Bau. >>> Zum Artikel der Berliner Morgenpost

Dieser Beitrag wurde unter Wahre Geschichten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Feuerwehr befreite Fuchs….

  1. Pingback: Feuerwehr befreite Fuchs.... | berlin-region.info

Schreibe einen Kommentar